Kontakt Impressum
ÜBER MICH KARRIERE TAEKWONDO MEIN BLOG

Der Medienandrang kurz vor den Olympischen Spielen wurde immer größer
und langsam stieg die Nervosität. Es war einfach ein unglaublichen Gefühl,
ein Mitglied der Deutschen Olympiamannschaft zu sein. Dieses sportliche
Event ist ein Traum von jedem Sportler und ich konnte mir diesen Traum
verwirklichen. Nach Trainingslagern, u.a. in Mexiko, Venezuela, Kroatien und
Friedrichshafen ging es unmittelbar vor den Olympischen Spielen noch einmal
ins Trainingslager nach Korea.

Mit positiven Gefühlen und im Nachhinein vielleicht etwas zu hohen Ansprüchen
flogen wir dann am 16. August ins Olympische Dorf. Überwältigt von der Größe,
der Aufmachung und einfach all den Sportlern, brauchte es einige Zeit um sich
zu gewöhnen. Es ist schon etwas Außergewöhnliches wenn man Weltstars wie
Ronaldinho in der Mensa trifft oder ein Michale Phelps an einem vorbei geht und
fragt „Hey girl, how are you“. Solche Erlebnisse werde ich einfach nie wieder
vergessen. Noch intensiver war aber die Zeit vor und während meines
Wettkampfes.

Ich war am 24. August dran und meine Auslosung, so dachte ich, hätte fast nicht
besser sein können. Doch an diesem Tag lief es überhaupt nicht rund. Ich hatte
mir so viel für diesen Olympischen Spiele vorgenommen, so steinig war der Weg
bis zur Nominierung und so viele Stunden habe ich im Trainingsraum verbracht….
Doch so schnell kann es auch einfach vorbei sein und der Traum von einer
olympischen Medaille platzen. Nach meinem ersten gewonnen Kampf schied ich
im zweiten Kampf gegen Puerto Rico mit 2:0 Punkten aus.

Seltsam, dass ein nicht gewerteter Kopftreffer von mir nun bei youtube unter den
besten Szenen der Olympischen Spiele 2008 zu finden ist. Bitterlich enttäuscht, da
auch meine Teamkollegen ihren Traum von einer olympischen Medaille nicht
verwirklichen konnten, flogen wir dann nach einer impulsanten Abschlussfeier im
besagten Vogelnest wieder nach Hause.

Doch was mich in meiner Heimat erwartete, haben alle meine Vorstellungen
übertroffen. Das war einfach nur der reine Wahnsinn. Mich bei allen zu bedanken,
die für diesen tollen Empfang verantwortlich sind, wäre an dieser Stelle zu viel.
Aber eins kann ich allen sagen: Ich werde bei der Qualifikation 2011 in Azerbaidshan
alles geben, um in London 2012 wieder an den Start gehen zu können. Auch wenn
die Niederlage anfangs so tief saß, überwiegen bei diesen Olympischen Spielen
dennoch die unzähligen schönen und positiven Momente, die ich erleben durfte.

2009
>>


Helena Fromm - Aktuelles A K T U E L L E S 
Aktuelle Termine und Infos
zu Training und Wettkämpfen
gibt's in meinem Blog.

Zum Blog >>

Helena Fromm - Downloads D O W N L O A D S
Auf vielfachen Wunsch meiner
treuen Fans :-) Hier gibt's
Autogrammkarten & Co.!

Zu den Downloads >>

Helena Fromm in der Presse P R E S S E & W E B
Alles rund ums Thema Presse & Web:
Gedrucktes, Fotografiertes
und Verlinktes...

Zu Presse & Web >>

© 2010 Helena Fromm